website free tracking
Suzuki - Tuning total
Gsxr Tuning
Motorad Tuning Suzuki mit Powercommander und Akrapovic

Wer die hier beschriebenen Tuningmassnahmen an seinem Motorrad durchführt, macht dieses auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Für die Tuningmethoden kann keine Gewähr oder Haftung übernommen werden oder Ansprüche irgendeiner Art geltend gemacht werden. Durch Tuning erlischt die Betriebserlaubnis u. U. auch der Versicherungsschutz.Zudem hat das Tuning negative Auswirkungen auf die Werksgarantie.

Nach vielen Monaten des Experimentierens, des Nachdenkens, des Beschreitens vieler Wege, die teilweise auch in Sackgassen endeten, hat sich jetzt das optimale Tuning für unsere GsxR-1000 (k1) herauskristallisiert.

Dieses Tuning ist einigermaßen erschwinglich und es wird nicht in die Motor-Innereien eingegriffen.

Auch kann diese Tuningarbeiten von jedem einigermassen begabten Hobbyschrauber selbst durchgeführt werden.

Das Ergebnis ist schlichtweg eine Sensation: 156 zu 172 PS!

 

Hier die einzelnen Maßnahmen:

Tuning total

mit Powercommander und Akrapovic-Racinganlage

1. Hochgeschwindigkeits-Drossel aufheben

Durch G-Pack selbstgebaut oder durch Gangsensor-Umbau.

2. BMC-Luftfilter (45% mehr Luftdurchsatz)

Näheres zum BMC-Airfilter.

3. Akrapovic Racing-Line

Komplett-Auspuffanlage in Edelstahl. Die gleiche Anlage gibt es noch als “Evo 2” Ausführung in titan (etwas leichter aber viel teurer). Für den Mehrpreis sollte man sich lieber einen ABE-Topf dazukaufen (Zitat von Rookie, dem Sinne nach).

Der Einbau ist etwas fummelig. Die Passgenauigkeit und Verarbeitung der Anlage ist jedoch exzellent!

Zu beachten ist natürlich noch die Stillegung und der Abbau der Auspuffklappe. Siehe hier.

Link zu Akrapovic.

4. Powercommander III

Wir haben uns für den Powercommander III, entschieden, da er das Gemisch je nach Gasgriffstellung und Drehzahl reguliert. Der Einbau ist denkbar einfach: Zwischenstecker und Masse verbinden. Fertig! Die F1-Leuchte blieb aus: Alles paletti!

Wir haben dann die Kurve für die europäische GSXR mit Akrapovic-Anlage einprogrammiert. Auch dies funktionierte auf Anhieb. Mit dieser Kurve lief die Maschine gleich so hervorragend, dass wir auf weitere Einstellungen (am Gerät oder an der programmierten Einspritzkurve) verzichten konnten.

Das Ergebnis: Die Maschine liegt besser am Gas und das Geruckel untenrum ist verschwunden. Obenrum wirkt der Motor jetzt noch bissiger.

Nicht verheimlicht werden soll, dass der Motor werksseitig untenrum zu mager und obenrum zu fett läuft. Dies egalisiert u. a. der Powercommander.

Ausserdem gibt es den Powercommander auch noch in der “R”-Ausführung. Hier lässt sich noch die Zündung beeinflussen. Durch Frühzündung lässt sich noch etwas Leistung finden. Allerdings muss dann auch Super-Plus getankt werden.

Da wir mit unserem Tuning lieber auf der ganz sicheren Seite bleiben wollten, haben wir uns für den “normalen” Powercommander entschieden. Ausserdem ist dieser Commander ca. 120,-- Euro günstiger.

Hier noch ein Link zum Powercommander. (Hier lassen sich auch die Einspritzkurven runterladen).

Racinganlage Akrapovic
Powercommander und Suzuki Gsxr 1000
Brutales Stück: Offene Racinganlage an der GsxR 1000.
Effektive Gemischsteuerung: Der Powercommander 3

Hier geht es zum unglaublichen Leistungsdiagramm:

Zusammengefasst:

Wer etwas von Tuning versteht und wer sich die Preise von Akrapovic, Dynojet (Powercommander) und BMC einholt, weiss, dass er hier ein Tuning zu einem sensationellen Preis- Leistungsverhältnis erhält.

Tuning effektiv
Suzuki Tuning