website free tracking
Fahrradtacho am Motorrad
Fahrradtacho
Fahrradtacho

Wer die hier beschriebenen Tuningmassnahmen an seinem Motorrad durchführt, macht dieses auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Für die Tuningmethoden kann keine Gewähr oder Haftung übernommen werden oder Ansprüche irgendeiner Art geltend gemacht werden. Durch Tuning erlischt die Betriebserlaubnis u. U. auch der Versicherungsschutz.Zudem hat das Tuning negative Auswirkungen auf die Werksgarantie.

Externe Tachos - Fahrradtacho und Motorradtacho

Fahrradtacho Sigma und Motorradtacho von Gericke

Durch eine vom Gesetzgebetr gewollte Tachovoreilung und durch Schlupf am Hinterrad zeigen unsere “Werkstachos” im Bereich von über 260 km/h 20 -30 km/h zuviel an.

Um realistische Werte zu erhalten, bieten sich externe Tachos an. .Zusatztachos werden über das Vorderrad angesteuert - dadurch entfällt schonmal der grosse Schlupf bei hohen Geschwindigkeiten am Hinterrad. Ausserdem lassen sich die Zubehörtachos genau auf den Radumfang programmieren - Voreilung entfällt. Allerdings kann der “negative Schlupf” und die Radumfangvergrösserung durch Fliehkraft (ca. 1-3%, je nach Geschwindigkeit) auch bei diesen Tachos nicht aufgefangen werden.

Und doch: Ein Zusatztacho isr wesentlich genauer als der Originaltacho.

 

Grundsätzliches

Als Fahrradtacho haben wir mit dem Sigma Tacho besonders gute Erfahrungen gemacht. Gut geeignet ist hier der “BC 800”. Allerdings muss hier das Zuleitungskabel verlängert werden - Kabel zwischenlöten.

Als Motorradtacho empfiehlt sich der Gericke-Multifunktionstacho.

Fahrrad- und Motorradtacho funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Die Impulsnehmer werden durch einen Magneten, der am Rad befestigt ist, angeregt.

Der Motorradtacho wird zusätzlich noch an Zündung und Dauer-Plus angeschlossen. Dafür bietet er dann auch Beleuchtung und Sonderfunktionen - beispielsweise Beschleunigungsmessung bis 100 km/h.

Weitere Daten der Tachos unter:

Halterung für Impulsnehmer bauen

Eine Möglichkeit die Halterung zu befestigen, ist an der unteren Schraube für die Bremssattelbefestigung (Wer eine bessere Möglichkeit findet, soll diese nehmen. Denn: Alles was mit Bremsen zu tun hat, ist äusserst gefährlich!!). Aus einem möglichst dünnem Blech mit ausreichender Festigkeit wird ein entsprechendes Stück herausgeschnitten und zurechtgebogen (Siehe Foto unten). Abschliessend wird ein Loch für die Bremsattelschraube in das Blech gebohrt.

An dem Blech kann der Impulsnehmer für den Fahrradtacho mit zwei Blechschrauben oder mit Kabelbinder befestigt werden. Zusätzlich auf jeden Fall noch mit PATTEX verkleben. Gleichfalls auch den Schiebemechanismus in der Halterung des Impulsnehmers mit PATTEX fixieren.

Für den Impulsnehmers des Motorradtachos wird lediglich ein Loch in den Halter gebohrt. In diesem Loch wird der Impulsnehmer verschraubt.

Anmerkung:

Weiter unten findet Ihr eine noch bessere Möglichkeit der Fahrradtacho-Montage (hier wird nicht in die Bremsanlage eingegriffen und der Nehmer ist verdeckt). Die Idee stammt von “has” aus unserem GsxR-1000-Forum: Vielen Dank, daß wir die Fotos veröffentlichen dürfen!

Impulsgeber (Magnet) herstellen und anbauen

Am besten eignen sich die runden Magneten für die handelsüblichen Magnettafeln (Bürobedarf). Diese Magneten sind etwas zu groß fur unsere Zwecke. Sie werden daher für die Lochgrösse der Bremsscheibenhalter - Floater (Floater = Ringe, die die Bremsscheibe schwimmend in ihrer Position halten: Siehe Foto unten) passend zugeschmirgelt. Keine Feile verwenden: Die Magneten zerbröseln sofort!

Der Magnet wird dann bündig mit der Aussenkante des Bremsscheibenhalters (Floaters) verklebt. Ring und Magnet vorher entfetten und dann mit einem Zweikomponenten-Epoxidharzkleber -z. B. UHU plus sofortfest - den Magneten in den Ring kleben (siehe Foto unten). Den Magneten solange festhalten, bis der Kleber durchgehärtet ist (wenige Minuten).

Anbau der Impulsnehmerhalterung

Achtung Bremsanlage! Wer sich diese Arbeit nicht zutraut, sollte sie einem Fachmann überlassen oder lieber ganz die Finger davon lassen! Oder noch besser: Die Befestigungsmethode von has anwenden.

Die untere Bremssattelschraube wird herausgeschraubt.

Das Schraubengewinde muss dann auf jeden Fall mit Schraubensicherungslack bestrichen werden, da durch das Blech die Selbstsicherung der Schraube ausser Kraft gesetzt ist (!!!)

Halterung dann mit Schraube befestigen (siehe Foto unten) und mit entsprechendem Drehmoment (25 nM bzw. 2,3 kgf-m) anziehen.

Beim Fahrradtacho: Blech entsprechend biegen, bis Abstand zwischen Impulsgeber und -nehmer ca. 1 mm beträgt.

Beim Motorradtacho erfolgt die Justierung durch die Verschraubung des Impulsnehmers.

Kabelverlegung, Anschlüsse

Das Kabel des Fahrradtachos muss verlängert werden. Ca. 30-50 cm Kabel zwischenlöten - je nachdem, wo der Tacho eingebaut wird. Die Kabel mit Kabelbbinder so verlegen, dass ausreichend Spiel für die Lenkerausschläge bleibt.

Beim Motorradtacho werden entsprechend der Einbauanleitung zusätzlich noch drei Kabel angeschlossen (Minus, Dauer-Plus und Zündung. Die geeigneten Anschlüsse findet man bei den Zuleitungen zum Serientacho - Kabel durchmessen.

Instrumentenbefestigung

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig: die Instrumente sollten sich gut im Blickfeld befinden und nicht den Lenkeinschlag stören. Man sollte hier improvisieren können und sich selbst Halterungen bauen.

Ein Vorschlag siehe Foto unten.

Ausmessen des Radumfanges

Hier werden die grössten Fehler gemacht: Z. b. Durchmesser x PI (Völlig unmöglich: Den korrekten Durchmesser am eingebauten Rad zu messen. Oder der Theoretiker: Bandmass um den Reifen wickeln (ein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen).

Die einfachste und sicherste Methode ist:

Kreidestrich auf dem untersten Punkt seitlich am Reifen auftragen. Diesen Strich auf dem Boden fortsetzen. Dann Motorrad weiterrollen, bis der Kreidestrich wieder am untersten Punkt steht. An dieser Stelle wieder einen Strich auf dem Boden ziehen. Nun mißt man nur noch den Abstand zwischen den beiden Strichen - ca. 186 cm: Fertig

Jetzt die Werte in den Tacho eingeben.

Tipp

Wenn die Anzeige nicht richtig funktioniert, liegt dies fast immer am falschen Abstand zwischen Impulsgeber und -nehmer.

Fahrradtacho Geber
Fahrradtacho Magnet
Fahrradtachoeinbau
Halterung mit Impulsgeber für Fahrrad- und Motorradtacho. An Bremssattelschraube befestigt. Schraubensicherungslack verwenden!

Magnet (Impulsgeber) in Halterung für Bremsscheibe - Floater - eingeklebt.

Cockpit mit Fahrrad- und Motorradtacho. Rechts oben ein Schaltblitz. Links oben selbsgebaute Ganganzeige.

Montagevorschlag von “has” mit seinen Originalfotos: Vielen Dank has!
Fahrradtacho - kleiner Mangnet
Als Geber dient hier ein superstarker Magnet aus dem Elektronik-Fachmarkt.
--- Fotos ---
Fahrradtacho Geber
Verdeckte Montage des Impulsnehmers
Einbau Fahrradtacho
Gesamtansicht: Der Halter wird an der Kotflügelbefestigung montiert.
Fahrradtacho am Motorrad
Suzuki Tuning

Ähnliche Themen: