website free tracking
Suzuki-Tacho
Gsxr Tuning
Suzuki Motorrad

Wer die hier beschriebenen Tuningmassnahmen an seinem Motorrad durchführt, macht dieses auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Für die Tuningmethoden kann keine Gewähr oder Haftung übernommen werden oder Ansprüche irgendeiner Art geltend gemacht werden. Durch Tuning erlischt die Betriebserlaubnis u. U. auch der Versicherungsschutz.Zudem hat das Tuning negative Auswirkungen auf die Werksgarantie.

Tacho-Simulation

Jeder wird sich fragen, was bringt die Tachosimulation, ausser, dass man alle paar Stunden zur nächsten 6.000er Inspektion muss, kommt wahrscheinlich nichts dabei heraus.

Der eigentliche Hintergrund ist: Der Originaltacho unserer GsxR-1000 zeigt nur Geschwindigkeiten bis 299 km/h an. Das heisst: Ab ca. echten 274 km/h (Tachovoreilung u. Hinterradschlupf), stehen 299 km/h auf dem Display. Das ist vielleicht vielen GsxR-Fahrern egal, aber die Perfektionisten unter uns, können mit diesem Zustand auf Dauer nur sehr schwer leben.

Die Simulation bietet die erste Voraussetzung, um an dem Tacho und seinen Anschlüssen herumzuexperimentieren und so die 300 km/h-Sperre zu knacken.

 

Wir fahren 299 km/h in unserer Garage

Tacho-Sensor abbauen

Der Sensor liegt in Fahrtrichtung links ca. 10 cm über dem Schalthebel-Ausgang (siehe Foto). Der Sensor ist nur mit einer Inbusschraube befestigt und völlig unproblematisch abzubauen.

Der Impulsgeber

Als Impulsgeber kann alles dienen, was eine magnetische Wechselfrequenz von ca. 30.000 Schwingungen in der Minute erzeugen kann.

Wir haben hierfür einen Elektromotor aus einem Elektro-Modellauto genommen, was nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss sein muss (siehe Foto unten).

Es kommt dabei darauf an, dass die Antriebsnabe abgeflacht ist und somit eine magnetische Wechselfrequenz erzeugt wird. Der Motor dreht ca. 30.000 U/Min. Dies ist auch wichtig, um dem Tacho eine Geschwindigkeit von über 300 km/h vorzugaukeln.

Geschwindigkeit simulieren

Jetzt kann es losgehen: Zündung an. Die Antriebsnabe des Elektromotors dicht an die abgeflachte Seite des Tacho-Sensors (siehe Foto unten) halten und schon stehen 299 km/h auf dem Display!

Das Experiment nicht zu lange durchführen, sonst wachsen die Inspektionskosten ins Unermessliche (der Kilometerzähler läuft mit!).

Tachosensor der Suzuki Gsxr 1000
Lage des Tacho-Sensors.
Eine Möglichkeit: Als Impulsgeber dient hier ein Motor aus einem Elektro-Modellauto.
Tacho-Sensor ausgebaut: Die abgeflachte Seite ist deutlich zu erkennen.

Weiter zu den Innereien des Suzuki GsxR 1000 Tachos:

Suzuki Motorrad
Suzuki Tuning
Ähnliche Themen: