website free tracking
Rollertuning
Roller - Motorroller

Wir tunen den Aprilia Sportcity 250

Sportlich ist nicht flott genug

Sportcity 250
Tuningvariante 5
 
Tuningvariante 4 hat uns die Augen geöffnet und den Weg für das weitere Vorgehen vorgezeichnet.
 
Also: Variomatik geöffnet Varioscheiben vorn und Fliehkraftkupplung hinten wieder raus.
 
Die Malossi-Fliehkraftrollen müssen den Leovince Rollen weichen.
Nochmals die Leovince-Rollen auf den Bohrständer gespannt.
 
Die Rollen waren bereits halb aufgebohrt und hatten ein Gewicht von 11,2 g. Nun werden sie mit unserer bewährten 13 mm Fräse komplett aufgebohrt.
Ab auf die Briefwaage: 63 g für sechs Rollen. Macht für jede Rolle
 
10,5 g.
 
Der richtige Wert für unser Tuningprojekt.
 
Jetzt die Fliehkraftkupplung geöffnet - Anleitung - und die weißen Kupplungsfedern raus. Dafür die roten Federn rein - die stärksten Stahlspiralen, die uns zur Verfügung stehen.
 
Beim Einbau ist mehr Kraft erforderlich, als bei den weicheren weißen Federn. Ist jedoch dank unserem selbst gefertigten Spezialwerkzeugs kein Problem.
 
Alles wieder zuammengebaut und fertig.
 
Jetzt haben wir Rollen mit 20 mm Durchmesser - 0,9 mm weniger als vorher und stärkere Kupplungsfedern - beides Garanten für den heißen Start aus dem Stand.
 
Dazu leichtere Rollen - 10,5 g - für für gutes Durchzugs- und Beschleunigungsvermögen.
 
 
 
 
Probefahrt und Fazit
 
Ab auf den Sportcity Fahrersitz und Gaaaaaaaas!
 
Ein beeindruckender Start - erstmals wurde das Vorderrad leicht - mit direktem Übergang in eine begeisternde Beschleunigungsorgie.
 
Große Klasse! Unsere Erwartungen haben sich erfüllt. Ein sehr agiler Roller, gierig am Gas hängend und in jeder Situation bereit für einen atemberaubenden Zwischenspurt.
 
Ein kurzer Blick auf den Drehzahlmesser. Beim vollen Beschleunigen rastet das Präzisionsinstrument bei
 
7.740 U/Min
 
ein.
Der bis dahin höchste gemessene Wert und gleichzeitig die Garantie für beste Beschleunigungswerte.
Dieser Drehzahlwert birgt noch eine Reserve von 260 U/Min bis zur Nenndrehzahl von 8.000 U/Min in sich: Ein Spielraum für weitere Tuningmaßnahmen??
Mit dieser 13 mm Fräse werden die Leovince Rollen auf 10,5 g gebracht.
Rechts die Originalrollen (20,9x17) mit 13,5 g.
Links die Leovince Rollen (20x17) und aufgebohrten 10,5 g.
Weiß = weich. Gelb = mittel. Rot = hart.
Für die Tuningvariante 5 werden die roten Kupplungsfedern genommen.
Fräse für Rollerrollen
Fliehkraftgewichte für mehr Rollerspaß
Kupplungsfedern
Die vorläufige Empfehlung des Hauses lautet
 
Malossi Kupplungsfedersatz rot aus Artikelnummer 2911326
Fliehkraftgewichte 20x17 in 10,5 g
 
für einen äußerst agilen Stadtflitzer mit Sprinterqualitäten für Ampelstart und den souveränen Zwischenspurt.
 
 
Nach weiteren Tuningexperimenten gibt es jetzt die ultimative Empfehlung:
 
Tuningvariante 6 >>
Scooter-Tuning  Roller-Tuning
Aprilia Rollertuning Motorroller
Wer die hier beschriebenen Tuningmassnahmen an seinem Roller durchführt, macht dieses auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Für die Tuningmethoden kann keine Gewähr oder Haftung übernommen werden oder Ansprüche irgendeiner Art geltend gemacht werden. Durch Tuning erlischt die Betriebserlaubnis u. U. auch der Versicherungsschutz.Zudem hat das Tuning negative Auswirkungen auf die Werksgarantie.
Begriffe zum Thema Motorroller, Rollertuning und Scooter: Kupplungsfedern, Variatorgehäuse, Rollen, Variogewichte, Variorollen, Riemenscheibe, Roller, Tuning, Kupplungsfedern, Rollertuner, Werkzeug, Scootertuning, Variomatik, Maxi Scooter, Beschleunigung, Schaltautomatik, Fliehkraftkupplung, Kupplungsbeläge, Motor, Tuningseite, Tuningteile, Rollertuningteile
mehr Luft und Leistung
mehr Sprit und Temperament -
Powerbox selbsgebaut
Vergleichstest
Gilera Runner FXR 180
Aprilia Sportcity 250
mehr Beschleunigung -
Rennkupplung selbsgebaut

NEU! noch mehr Beschleunigung mit Rennkupplung selbsgebaut

Dies & Das